Markt Hofkirchen

Wandern und Bienenlehrpfad
In der schönen Umgebung von Hofkirchen, Hilgartsberg und Garham finden Sie zwischen Donauufer und Ohetal ideale Verhältnisse zum Wandern oder Nordic Walking. Hier können Sie die Seele noch baumeln lassen und sich vom Stress des Alltags in idyllischer und ruhiger Landschaft erholen.

Der Bienenlehrpfad


Jeder Hofkirchner ist stolz auf den Bienenlehrpfad, denn er stellt nicht nur eine Bereicherung für den Markt Hofkirchen, sondern auch für den Landkreis Passau und den ganzen Bezirk dar. Der 1. öffentliche Bienenlehrpfad Niederbayerns in Hofkirchen wurde im Mai 1996 durch Bürgermeister Josef Weiß und Vertreter des Landesverbandes der bayerischen Imker offiziell der Bestimmung übergeben und eröffnet.
Bürgermeister Weiß und der Bezirks- vorsitzende Xaver Hechenberger waren voll des Lobes für die geleistete Arbeit.
Der Bienenlehrpfad entstand durch die besonders lobenswerte Eigeninitiative von Franz Gotzler. Dank galt auch dem Imkerverein, dem Wanderverein und dem Verkehrsverein für die vorbildliche Zusammenarbeit.

30 Schaukästen beziehungsweise Schautafeln gibt es zu bewundern, während besondere Aufmerksamkeit die Raritäten des Lehrpfades erregen, zu denen das größte bekannte Hornissennest, ein großes Wespennest und durch einen Spiegel zu beobachtendes, aktives Bienenvolk bei der Arbeit in einem Bienenstock, zählen.

Dieser wunderschön angelegte Bienenlehrpfad ist lehrreich und informativ und eignet sich bestens auch für Schulen und andere Imkervereine als Ausflugsziel.

Führungen sind nach vorheriger Absprache jederzeit möglich. Der Bienenlehrpfad ist für jedermann, jederzeit begehbar.


Wanderung an der Donau von Hofkirchen (Donaulände) nach Sattling und Zurück.

Entfernung 7,85 km, ca. 1:45 Stunden, Weg auf dem Deich und Feldwege. Trockenes Wetter ist von Vorteil.

Download gpx Datei für Ihren Routenplaner. Rechte Maustaste "Ziel speichern unter"...